Gottesdienste Kniebis

Gottesdienst am 17.1.2021

Der Kirchengemeinderat Kniebis hat beschlossen am 17.1., am 24.1. und am 31.1. keine Präsenzgottesdienste anzubieten. Stattdessen laden wir zu Videogottesdiensten und zu Telefongottesdiensten ein.

Für den Gottesdienst am 17.1.2021 hier tippen: https://vimeo.com/501249345

Thema: "Aus dem Vollen schöpfen"

Pfr. Stefan Itzek

Orgel: Kevin Dilper

Kamera: Sabine Bohnet

Telefongottesdienste

Der Gottesdienst auf dem Kniebis wird auch per Telefon übertragen!

Wenn Sie sonntags nicht persönlich kommen können, können Sie das Geschehen auch bequem von  zu Hause aus am Telefon verfolgen. Wählen Sie sich ein mit der Nummer 06151 275224672.

Sie müssen dann eine PIN eingeben, die Sie bei Pfarrer Itzek, Tel. 07442 2997 oder im Büro der Stadtkirche erhalten können. Nach der PIN werden Sie gebeten Ihren Namen zu nennen und anschließend die Raute (#) zu drücken. Danach sind Sie im telefonischen Andachtsraum. Bitte stellen Sie ihren Hörer ab Beginn des Gottesdinstes auf stumm, dann können Sie mitsingen und ungestört mitfeiern.

Alle - nicht nur Kniebiser Gemeindeglieder – sind herzlich willkommen.

Der nächste Telefongottesdienst ist am Sonntag, 17.01.2021 um 11.30 Uhr. Wählen Sie sich ruhig schon früher ein. Sie sind willkommen.

Gottesdienste an Weihnachten

Liebe Gottesdienstinteressierte,
wir haben als Kirchengemeinderat Kniebis am Samstag, 19.12.2020 einstimmig beschlossen, den Freiluftgottesdienst auf dem Schulhof Kniebis am Heiligen Abend nicht stattfinden zu lassen.

Gründe:
Die Inzidenzzahlen sind im LK Freudenstadt bleibend hoch, über 200, und es ist nicht abzusehen, dass sich das innerhalb weniger Tage grundlegend ändert.
Wir wollen als Kirchengemeinderat nicht dazu beitragen, dass sich Menschen ausgerechnet am Heiligen Abend im Gottesdienst anstecken und können das bei der letztlich doch unkalkulierbaren Form des Gottesdienstes nicht garantieren.
Wir haben es uns nicht leicht gemacht und lange abgewartet.

Wir bieten allen einen Videogottesdienst zum Heiligen Abend an:  https://vimeo.com/493226831

Außerdem können alle in unbegrenzter Anzahl an einem Telefongottesdienst um 17.30 Uhr teilnehmen.Einwahlnummer: 06151 275 224 672. Sie werden begrüßt und aufgefordert Ihre PIN einzugeben (Bitte unter 07442 2997 erfragen). Nun werden Sie gebeten Ihren Namen zu nennen (kann auch anonym bleiben) und anschließend auf Ihrer Telefontastatur die Raute (#) zu drücken. Danach sind Sie im telefonischen „Andachtsraum“. An den angegebenen Terminen können Sie sich immer 20 min. vor Gottesdienstbeginn einwählen.

In einer Hausandacht, die dem Ablauf des Videogottesdienstes folgt, können alle auch für sich zu Hause feiern. So sind wir verbunden in einer stillen Feier des Kommens Gottes in unsere Welt hinein.

Wir sagen allen, die sich viel Gedanken gemacht und sich um dies oder jenes bemüht haben, von Herzen Dank und wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest –

„Welt ging verloren, Christ ist geboren. Freue dich o Christenheit.“

Für den Kirchengemeinderat Kniebis

Pfr. Stefan Itzek

Hier ist ein Link für einen 25-minütigen Videogottesdienst zum Heiligen Abend vom Kniebis mit Mila Finkbeiner, Sabine Bohnet und Pfr. Stefan Itzek: https://vimeo.com/493226831

Einladung zum Hausgebet

Wir laden täglich mit Glockengeläut um 18.00 Uhr ein zu einem Hausgebet.

Sie können dazu kurz still werden oder auch ein Gebet sprechen, zum Beispiel das Vater unser.

 

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe

wie im Himmel

so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld

wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn Dein ist das Reich

und die Kraft

und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen

 

Matthäusevangelium 6,9-13

 

 

Geöffnete Kirche Kniebis

Auch dieses Jahr hätte es in der Weihnachtszeit die geöffnete Kirche Kniebis mit ihrer Weihnachtskrippe zum Anschauen geben können, wenn der Lockdown nicht gekommen wäre. Da der Besuch einer geöffneten Kirche nicht als notwendiger Grund gilt, das Haus zu verlassen, fällt die Ausstellung leider aus.