Wie werden Kandidat/innen vorgeschlagen?

Was ist dabei zu beachten?

Alle wahlberechtigten Mitglieder einer Gemeinde dürfen Wahlvorschläge mit Kandidatinnen und Kandidaten, die sich zur Kandidatur bereit erklären, einreichen.

Für einen Wahlvorschlag zur Kirchengemeinderatswahl müssen diesen mindestens zehn Wahlberechtigte unter Angabe ihres Namens und ihrer Anschrift unterzeichnen. Diese Wahlvorschläge können bis 25. Oktober 2019 beim geschäftsführenden Pfarramt der Kirchengemeinde eingereicht werden.

Wahlvorschläge für die Landessynode müssen bis 04. Oktober 2019 beim Vorsitzenden des Vertrauensausschusses des Wahlkreises, Herrn Rudolf Pfisterer, Königsberger Str. 13, 72250 Freudenstadt-Wittlensweiler, eingereicht werden. Für einen solchen Wahlvorschlag ist jedoch die Unterschrift von mindestens 20 Wahlberechtigten notwendig.

Kirchenwahl